original
Portal | Chat | Forum | Artikel | Links | Downloads | Seite empfehlen
 
Hauptmenue
 • Forum
 • Lexikon
 • Bilder Galerie
 • Artikel / News
 • Downloads
 • Kontakt
Mein Portal
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Willkommen Gast

Sie können sich hier kostenlos anmelden.
Xtra's
Impressum
Alexander Tille
Hauptstrasse 5
D - 04442 Zwenkau
Tel. 034203-51897
E-Mail
Nutzungshinweis
Powered by
Willkommen im Forum
Forum: Dudelsack spielen am 16.08.18 - 11:57:37 
Übersicht Übersicht Hilfe Hilfe Login Login Anmelden Regeln  
Liebe Besucher und Benutzer: Dieses Forum ist geschlossen. Es hatte eine große Zeit und Alexander (und alle anderen Beteiligten) können gar nicht genug für all die produktiven Beiträge und lebhaften Diskussionen danken. Dennoch ist die Zeit dieses Forums vorbei; die Musik spielt inzwischen woanders. Aus technischen Gründen sind alle Beiträge gesperrt und es können auch keine neuen erstellt werden. Die Nutzung als Archiv ist (nun wieder und auch weiterhin) möglich.

Wir begrüßen unser neues Mitglied, Robeertoo Registrierte Mitglieder: 2075 
Dieser Beitrag wurde 112 x beantwortet 
 Übersicht  Französische Dudelsäcke  gegossenes Zinndekor
Seite 1 2 3 [4] 5 6 7 8 Auf diesen Beitrag antwortenAntworten  Druckerfreundliche Version Druck    
AutorThema: gegossenes Zinndekor
mick
mick
Alter Sack


Geschlecht: ?
Beiträge 2829
 Re: gegossenes Zinndekor  17.02.08 - 13:48:50 
Die Franzosen bevorzugen Cormier (Speierling) und Buchsbaum, die Bretonen Grenadill. In Bulgarien ist Cornelkirsche die erste Wahl, ich habe aber auch schon Zinneinlagen in Esche gesehen (wird durch die Grobporigkeit des Holzes aber immer etwas unsauber). Mein zinneingelegter Ungar ist aus Pflaume, dort das bevorzugte Dudelsackholz. Ich denke, man KANN so ziemlich jedes Holz nehmen, wobei man homogenen feinstrukturierten Hölzern den Vorzug geben wird.

No bagpipe - no problem! (Dragni Dragnev)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von mick  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Franke
Franke
Chanterrohling


Geschlecht: männlich
Beiträge 6
 Re: gegossenes Zinndekor  17.02.08 - 14:24:03 
Ich verwendete bis Dato für das was ich Drechseln mußte immer die Enden von Besenstielen (seit dem ist das Zusammenkehren bei mir in der Werkstatt etwas in bückender Haltung zu erledigen grins)... für das was ich sie brauchte hat es getaugtSmilie lol war nur für die Gegenfixirung mit Reitstock....cool! Ich schau mal was ich finde bei dem Drechsler in unserem Dorf.... werde das doch glatt mal probieren und schöne Muster ins Holz fräsen...

Danke für die Holzinfo

Gruß Franke

Der Zinn des Lebens
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Franke  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  18.02.08 - 09:16:26 
Wennst magst kann ich dir nach Langenzersdorf ein paar Rundlinge aus Weißbuche zum Probieren mitbringen

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  18.02.08 - 16:56:52 
Noch kurz eine Frage an Franke:

Was für Lot verwendet man denn eigentlich zum Löten von Zinn auf Zinn
Ich glaube, ich habe irgendwo noch zwei gar nicht soooo häßliche Zinnkannen, die am Boden leider etwas undicht sind.
Ist nicht so einfach und braucht einen Lötkolben mit viel Power, gell?

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Franke
Franke
Chanterrohling


Geschlecht: männlich
Beiträge 6
 Re: gegossenes Zinndekor  18.02.08 - 17:54:10 
Bei Reparaturen von Zinngeräten verwendet normalerweise die gleiche Legierung wie die Kanne selbst, also "Reinzinn". Meine Zinnlegierung besteht aus 95% Zinn 2,5% Kupfer und 2,5% Antimon. Die Problematik dabei ist, das der Krug oder Kanne die gleiche Schmelztemperatur hat wie das "Lot". Man muß daher sehr schnell löten. Ich verwende zum Löten allerdings eine Gasstichflamme. In meiner Werkstatt habe ich Stadtgas... nennt sich so... man kann auch Propangas verwenden, was allerdings um einiges heißer ist... da muß man wieder anders löten als mit Stadtgas. Mit einem Lötkolben würde ich das nicht machen... da kann man das Lot nicht "ziehen" wo es hin soll... Der Lötkolben bringt leider auch nur punktuell Hitze auf den Krug und nicht in der Umgebung wo es sich mit dem Rest verbinden soll.
Gruß Franke

Der Zinn des Lebens
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Franke  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
peterschnitz
peterschnitz
A-Schwein-des-Grauens


Geschlecht: männlich
Beiträge 300
 Re: gegossenes Zinndekor  18.02.08 - 19:05:38 
Hölzer mit Zinn:
Mein D-Sack von Serge Durin mit Zinnverzierungen hat einen Buchs-Chanter und der Rest ist Elsbeere. Mein ungarischer Duda ist aus Zwetschge mit Bleiverzierungen (leider!), sieht aber auch gut aus.
Gruss, peterschnitz

...Meine Signatur...
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von peterschnitz  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
mick
mick
Alter Sack


Geschlecht: ?
Beiträge 2829
 Re: gegossenes Zinndekor  13.03.08 - 09:15:07 
Hab gerade ein kurzes Video gefunden, wie József Kozák seine Zinneinlagen macht:
(das letzte Video ganz rechts)

http://www.cornemuses.culture.fr/index.php?option=com_content&task=view&id=183&Itemid=97&x=-700

Das mit dem Brot hatte ich zwar schon mal irgendwo gelesen, hab es aber für einen Übersetzungsfehler gehalten; als ich mal in einem ungarischen Restaurant auf ungarisch nach Brot fragte, brachte man mir ein Telefonbuch.

Insgesamt eine sehr sehenswerte Seite!

No bagpipe - no problem! (Dragni Dragnev)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von mick  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  14.03.08 - 13:24:16 
Hallo Mick

Hey, schickes Video!
Sieht ganz einfach aus grins

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
thomasrezanka
thomasrezanka
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 842
 Re: gegossenes Zinndekor  14.03.08 - 16:39:19 
Ja, auch ich finde das Video sehr interessan - wie übrigens auch der Rest dieser Webseite.

Besoders die "Daumen mal Pi" Schnitzereien vor dem Ausgießen sind doch echt cool.
Wenn ich mir da so manche grins.

Liebe Grüße
Thomas

Eifrige Dudelsackbauer erkennt man an der Anzahl der Narben der linken Hand. Sie belegen die Leiden-schaftliche Beziehung zum Backenfutter ihrer Drechselbank!
www.rezanka.at
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von thomasrezanka  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
admin
admin
ehemal. Mitglied


Geschlecht: ?
 Re: gegossenes Zinndekor  27.06.08 - 16:08:26 
Bin auchmal in die Forschung eingestiegen.




Alexander
(haßt nach updates alle Computer besonders)
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  27.06.08 - 16:26:13 
bei Pflaume funktionierts ganz gut.

Wie hast du das Dekor eingeschnitten? mit Schwalbenschwanzvertiefung oder gefräst?

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
admin
admin
ehemal. Mitglied


Geschlecht: ?
 Re: gegossenes Zinndekor  27.06.08 - 16:59:48 
ist reingefräst, könnte man aber sicher auch mit einem Schwalbenschwanzfäser machen. Scheint mir aber irgendwie nicht unbedingt notwendig zu sein. Bei kreisförmig geschlossenen Elementen wird es wie ein Faßreifen. Hatte ja der Mattis schon sinngemäß geschrieben und ich würd das so bestätigen.

Alexander
(haßt nach updates alle Computer besonders)
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  27.06.08 - 18:45:15 
Hallo Alexander

Sieht soweit schon ganz gut aus!

Zwei Tipps:

Teil 1 Sieht für mich deutlich nach zu kleinem Angusstrichter und zu feinem "Anschnitt" (ein Konischer "Korken" aus Brot oder wasuchimmer ist hier besser, als ein *passgenauer* holzpfropfen. Die abkühlende Verzierung muß flüssiges Material nachziehen können, was nicht geht, wenn der Anschnitt zu früh "einfriert") aus. Pack da mehr Platz und mehr Material rein.
Beide Teile haben Fehlstellen, die nach zu wenig oder fehlendem Flussmittel aussehen. Mit Talkum einstäuben ist hier der Trick Achtung!

Die Gußtemperatur scheint mir o.k, bei zuviel hättest Du mehr Bläschen drin und bei zuwenig wär `s nicht so gut ausgelaufen. Ich persönlich würde das per Thermoelemt "im Auge Behalten". Man kann das mit wachsendem Erfahrungsschatz später weglassen.

Hast Du alles so gemacht, weiß ich aber auch nicht, wo das Problem noch liegen könnte...

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
mr.hurdy
mr.hurdy
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 1288
 Re: gegossenes Zinndekor  27.06.08 - 19:17:48 
admin,
mit welcher Maschine kann man sowas fräsen?

The start and stop technology on hurdy-gurdy
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  27.06.08 - 19:47:11 
Ich bin zwar nicht Admin aber:

Man kann das mit sog. "Kanneliermaschinen" machen, die per Seilzug die Längsbewegung der Fräse/des Supports auf eine Drehbewegung des Spannfutters übertragen.

Oder man baut sich selbst eine "Steampunk-CNC-Fräs-und-Drehmaschinenbombastik" aus Uraltmaschinen, wie es unser lieber Alexander meines Wissens nach gemacht hat (und die er uns vor lauter Bescheidenheit bisher noch nicht präsentiert hat) I love you

Für im Maschinenbau weniger bewanderte tun `s aber auch zwei scharfe Messer cool!

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Seite 1 2 3 [4] 5 6 7 8 Auf diesen Beitrag antwortenAntworten  Druckerfreundliche VersionDruck 
Gehe zu: 

Fotoalben
Cornemuse 16p
Cornemuse 16p
Portal | Chat | Forum | Artikel | Links | Downloads | Seite empfehlen