original
Portal | Chat | Forum | Artikel | Links | Downloads | Seite empfehlen
 
Hauptmenue
 • Forum
 • Lexikon
 • Bilder Galerie
 • Artikel / News
 • Downloads
 • Kontakt
Mein Portal
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Willkommen Gast

Sie können sich hier kostenlos anmelden.
Xtra's
Impressum
Alexander Tille
Hauptstrasse 5
D - 04442 Zwenkau
Tel. 034203-51897
E-Mail
Nutzungshinweis
Powered by
Willkommen im Forum
Forum: Dudelsack spielen am 23.05.18 - 12:42:28 
Übersicht Übersicht Hilfe Hilfe Login Login Anmelden Regeln  
Liebe Besucher und Benutzer: Dieses Forum ist geschlossen. Es hatte eine große Zeit und Alexander (und alle anderen Beteiligten) können gar nicht genug für all die produktiven Beiträge und lebhaften Diskussionen danken. Dennoch ist die Zeit dieses Forums vorbei; die Musik spielt inzwischen woanders. Aus technischen Gründen sind alle Beiträge gesperrt und es können auch keine neuen erstellt werden. Die Nutzung als Archiv ist (nun wieder und auch weiterhin) möglich.

Wir begrüßen unser neues Mitglied, Robeertoo Registrierte Mitglieder: 2075 
Dieser Beitrag wurde 112 x beantwortet 
 Übersicht  Französische Dudelsäcke  gegossenes Zinndekor
Seite 1 2 3 4 5 [6] 7 8 Auf diesen Beitrag antwortenAntworten  Druckerfreundliche Version Druck    
AutorThema: gegossenes Zinndekor
walglaumir
walglaumir
A-Schwein-des-Grauens


Geschlecht: männlich
Beiträge 284
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 11:16:42 
Aber wenn das heiße Zinn reingegossen wird, wirds doch aber auch schlagartig sehr heiß. Das Holz sollte somit ja eh kaum bis gar keine Feuchtigheit inne haben. Somit kann es eine vorherige Erwärmung doch sehr gut mitmachen ohne zu reißen?!...Oder bin ich da jetzt falsch gewickelt? Ich denke da so an das was Mick gesagt hat. Wenn das Holz auf ca. 60° langsam erwärmt wird, bringt das vielleicht ja schon was?
Klärt mich auf!

"Drum gable wem Gabeln ist gegeben, die andern können den Daumen heben ..." TomSawyer

 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben!  ICQ Kontakt zu walglaumir Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 11:27:34 
60 Grad langsam sollte gehen.

Ich glaube aber eher, daß das Einstauben mit Talkum und etwas mehr Flußmittel eher der Weg sind.

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 11:30:44 
wobei anzumerken ist, daß der Alexander soweit ich das von den Fotos beurteilen kann bereits Verzierungen zusammenbringt, die denen der hochlöblichen Franzosen um gar nichts nachstehen. Sieht hochprofessionell aus, manche namhaften Hersteller bringen so eine Qualit´ät gar nicht zusammen.

Alexander: Mach mal nen Franzosen mit Zinnguß und dann noch einen. Das sollte eigentlich alle Fragen aus der Bewegung heraus beantworten. Die Theorie passt bisher perfekt, find ich.

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Max
Max
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 520
Artikel 1
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 14:35:52 
Irgendwo habe ich gelesen, dass man als Flussmittel Shellack im Alkohol aufgelöst nehmen kann. Weiss halt nicht mehr wo verrückt. vielleicht ist es 1 Versuch wert.

Lieber ungefähr richtig als genau daneben
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
admin
admin
ehemal. Mitglied


Geschlecht: ?
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 16:34:56 
@Stephen,
danke für die Blumen, das tut richtig gut cool!.

Über Flußmittel bin ich mir nicht ganz im Klaren. Eigentlich dienen die doch beim Löten oder Verzinnen dazu die Oxydschicht auf den zu lötenden Metalloberflächen zu entfernen. Andererseits könnte Shellack schon was für die Fließfähigkeit auf der Holzoberfläche bringen - Versuch macht kluch.

Alexander
(haßt nach updates alle Computer besonders)
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 16:38:44 
Flußmittel:

Steht doch hier im Thread schon drin, von "Zinnmeister" Stefan Dörr persönlich:
Das ist zum Löten, NICHT ZUM GIEßEN Achtung!
Das macht Löcher in den Guß, weil `s nämlich mit reinläuft und nachher wieder rausbröckelt Smilie bones

Ansonsten schließe ich mich Stephen an: Super Leistung Alexander! Den Rest wird wohl die Erfahrung von selbst erledigen...

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 16:49:51 
Ich denke da eher daran, die Fräsungen vorzubereiten - entweder Flußmittel oder Schleifgrund und dann das Zinn einzugießen.

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 16:53:20 
Nochmal:

Kein Flußmittel (außer Talkum, was eher ein "Rutschmittel" ist Smilie lol)!
Keinen Schnellschleifgrund (macht nur zusätzliche Gasblasen)!

Trockenes Holz, Talkum und ab dafür...

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 16:55:37 
Bin ja schon still...

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Arno
Arno
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 3348
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 16:56:26 
Nix für Ungut Stephen!

"Eine Handvoll Spän´ im Socken, hält des Drechslers Schweißfuß trocken" (trad.).
"Wer Spass haben möchte, fragt nicht ob G oder A, sondern nach der Stimmung!" (Trad.)
"den Sockentrockner auf Hühnerfutter stellen wäre eine echte Verschwendung rockigen Krawalls" (Stephen Pajer).
"Wenn es 30°C im Schatten hat, warum sollte man dann dort spielen?" (Mick Loos)
 IP Adresse geloggt
Zur Homepage von Arno  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Stephen_Pajer
Stephen_Pajer
Moderator


Geschlecht: männlich
Beiträge 2585
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 17:04:58 
nee, des passt schon. Du weißt, wenns um Metall geht, vertrau ich dir blind.

Dudelsäcke baut man an der Drechselbank, nicht im Internet
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
mr.hurdy
mr.hurdy
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 1288
 Re: gegossenes Zinndekor  01.07.08 - 19:32:33 
Hatte ich auch noch nicht erwähnt, mir gefällt dass auch sehr sehr gut, besonders wenn es etwas dezent gehalten ist. Ich hab da auch so ne Idee aber nicht für Dudelsäckegrins, nur ob ich dass schaffe, ich glaube eher nicht.

The start and stop technology on hurdy-gurdy
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
cashflo
cashflo
Chanterrohling


Geschlecht: ?
Beiträge 23
 Re: gegossenes Zinndekor  08.07.08 - 11:45:09 
Ich muss jetzt diesen Task nochmal aufgreifen weil mir letztens noch eine Idee zum Thema "schleifen / polieren" gekommen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass der gute alte Schachtelhalm hier gute Dienste leisten könnte. Er wird / wurde ja schon seit Jahrhunderten für den Endschliff bei Rohrblättern eingesetzt und ich finde dass er sich hierfür auch prima eignet. Wenn man jetzt bedenkt, dass diese Pflanze im Volksmund auch Zinnkraut genannt wird und mir ein älterer Gastwirt auch bestätigt hat, dass er in Kindesjahren damit die Zinndekel der Bierkrüge poliert hat, dann könnte er doch auch beim Zinndekor auf dem Dudelsack ein brauchbares Ergebnis liefern ?!?

Da ich (noch) keinen Dudelsack mit Zinndekor habe, muss ich diesen Vorschlag einfach mal so zur Diskussion stellen und kann leider keine Erfahrungswerte beisteuern

Gruß Flo

...Meine Signatur...
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
hellobello
hellobello
Alter Sack


Geschlecht: männlich
Beiträge 661
 Re: gegossenes Zinndekor  08.07.08 - 15:26:18 
Ich habs noch nicht rausgefunden wie man mit dem Zeug schleifen soll... Muss man das trocknen? Irgendwie mit einem Stück Leinen fixieren? Ist jede Art von Schachtelhalm geeignet? Hm, ist mir völlig unklar...

"liegt einfach daran, dass sich das Gummi unterschiedlich ausdehnt, je nach Luststömung" Zitat, Mr. H.
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
cashflo
cashflo
Chanterrohling


Geschlecht: ?
Beiträge 23
 Re: gegossenes Zinndekor  09.07.08 - 10:28:36 
Ok, also zum Thema Schachtelhalm. Am besten wäre natürlich der Riesenschachtelhalm, aber den hab ich bei uns in der Gegend noch nirgends gefunden. Dafür stößt man an Feldrändern rel. oft auf den Ackerschachtelhalm, der tuts auch. Die ganzen Verzweigungen (Äste wenn man so will) abrupfen, bis nur noch der Stengel übrig bleibt. Die dann entweder eine zeit lang an einem luftigen Ort trockenen oder alternativ kurz in die Mikrowelle ...
Durch den Trockenvorgang werden die Dinger ziemlich stabil und können so wie eine kleine Feile benutz werden. Bei Rohrblättern kann man so sehr gezielt und sauber arbeiten.
Für das schleifen / polieren des Zinndekors würde ich einfach ein kleines Bündel Schachtelhalme in die Hand nehmen und bei laufender Maschine gegen das Werkstück drücken

...Meine Signatur...
 IP Adresse geloggt
Keine Homepage angegeben!  E-Mail nicht freigegeben! Beitrag zitieren  Beitrag editieren  Diesen Beitrag löschen  Diesen Beitrag einem Moderator melden 
Seite 1 2 3 4 5 [6] 7 8 Auf diesen Beitrag antwortenAntworten  Druckerfreundliche VersionDruck 
Gehe zu: 

Fotoalben
Marktsack von Di
Marktsack von Di
Portal | Chat | Forum | Artikel | Links | Downloads | Seite empfehlen