Forum: Französische Dudelsäcke
Suche Maße für tief C - Cornemuse Bordune

09.08.07 - 12:33:19 von thomasrezanka
Hallo Leute!

Ich habe bereits vor einiger Zeit einen Chanter für eine tief C Cornemuse erstanden. Ebenso hab ich auch ein spielbares Rohrblatt dafür aufgetrieben.
Nun möchte ich mir den Rest der Cornemuse bauen, mir fehlen aber noch Anhaltspunkte bzw. genaue Maße da ich kein Referenzinstrument auftreiben kann.
Kann mir bitte jemand helfen und mir Maße (Länge, Durchmesser der Bohrung, etc.) bekannt geben.
Danke für alle Hinweise bereits im Voraus.
Liebe Grüße
Thomas

09.08.07 - 13:11:18 von mick
Moin Thomas,
ich kann Dir die Maße berechnen, bin allerdings jetzt erstmal zwölf Tage auf Tour. Wie ist Deine Spielpfeife lautstärkemäßig einzuordnen, bzw bevorzugst Du Bordune eher kräftig oder eher fast unhörbar?
Gruß, Mick

09.08.07 - 16:30:43 von thomasrezanka
Hallo Mick!

Danke für dein Angebot, es wäre toll, wenn du die MAße berechnen könntest.
Bei der Lautstärke tendiere ich eher zu mittellaut bis laut.
Also bei meinen G Cornemusen hab ich immer aufbauend gebohrt:
5mm - 6mm - 7mm für die Bordunteile.

Danke und liebe Grüße
Thomas

22.08.07 - 20:34:04 von mick
Hallo Thomas,
hier die ungefähren Maße für die C-Bordune:
Bass I    L 430      B 5,5
Bass II   L 430      B 6.8
Bass III  L 410      B 9,0   im oberen Viertel 10,0; außerdem ca 20 mm
                                     tiefe Resonanzkammer, Auslaßbohrung 10,5
Tenor I   L 300      B 5,0
Tenor II  L 290      B 7,5  
für französische Anordnung parallel zur Spielpfeife würde ich in den Tenor keine Resonanzkammer einbauen; bei Schäferpfeifenanordnung wohl, die Tiefe der Resonanzkammer muß dazuaddiert werden.
Stimmzüge Bass ca 85 - 90 mm, Tenor ca. 75 - 80 mm.
Mit diesen Maßen solltest Du auf eine recht kräftige Lautstärke kommen, ohne die Spielpfeife zu ersäufen.
Denkst Du bei Gelegenheit mal an die Maße Deines Chanters?
Viele Grüße,
Mick

24.08.07 - 16:35:30 von thomasrezanka
Hallo Mick!

Danke für deine Mühe! Werde deine Berechnungen bestimmt in die Tat umsetzen, leider klappt´s im Moment zeitlich nicht so ganz, außerdem liegen noch ein paar G - Sackteile auf der Werkbank.
Sobald ich aber dazukomme gebe ich dir Rückmeldung, wie das Ergebnis klingt.
Danke, dass du mich an die Maße des Chanters erinnerst, es ist irgendwie in meinem Gedächtnis untergegangen. Werde mir gleich eine Notiz auf den Schreibtisch legen und mich bemühen bald mal das Ding zu vermessen.
Danke und liebe Grüße
Thomas

06.12.17 - 18:04:17 von mabogoldswil
Hallo miteinander

Bin ja gespannt, ob da noch jemand liest und schreibt....

Mich würden die Masse für einen tief-C Chanter auch sehr interessieren....

wie können denn eigentlich die Bordunmasse berechnet werden?

Besten Dank

Markus

Beiträge von Sackpfeifenbau
Die Texte sind geistiges Eigentum des jeweiligen Schreibers. Wir sind für den Inhalt nur dann verantwortlich wenn wir selber als Autor/en zeichnen.