original
Portal | Chat | Forum | Artikel | Links | Downloads | Seite empfehlen
 
Hauptmenue
 • Startseite
 • Forum
 • Chat
 • Marktplatz neu
 • Link Favoriten
 • Lexikon
 • Bilder Galerie
 • Artikel / News
 • Gästebuch
 • Kalender
 • Downloads
 • Kontakt
Beschreibungen und Tools
Mein Portal
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Willkommen Gast

Sie können sich hier kostenlos anmelden.
Newsreader
Forum  RSS 2.0
Benutzer
Der Admin ist online
3 Besucher online
Kleine Besucherstatistik

Top Online: 130
6854 Besucher seit

Gestern: 408

Heute: 358

Willkommen
ockham
als neues Mitglied 2072
Impressum
Alexander Tille
Hauptstrasse 5
D - 04442 Zwenkau
Tel. 034203-51897
E-Mail
Nutzungshinweis
Powered by
Neue Links
Lexikon

 Dieses Lexikon wird ständig erweitert.
Vorschläge bitte an einen Admin oder Moderator der Seite.

Zurück

Alle Einträge  0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Seite [1] 2

Zampogna Der Name Zampogna (vermutl. von griech. symphonia) umfasst eine Gruppe von süditalienischen und sizilianischen Dudelsäcken mit folgenden Gemeinsamkeiten:
- zwei Melodiepfeifen
- alle tonerzeugenden Pfeifen sind in einem gemeinsamen Stock zusammengefasst
- alle Pfeifen haben gleichartige Rohrblätter und gleichartige Bohrungen
Bei keinem anderen Dudelsacktypus sind die Größenunterschiede innerhalb der Gruppe extremer als bei den Zampogne - es gibt Winzlinge und Riesen von über 2 Metern Länge. Der populärste Vertreter ist die Zampogna molisana aus den Abruzzen, diese hat die Melodiepfeifen im Oktavabstand und wird mit der Ciaramella (einer Schalmei) zusammen gespielt, die Zampogna übernimmt hierbei die Begleitung. Um ein wenig Verwirrung zu schaffen, werden auch manche Zampogne als Ciaramella oder auch Ciaramedda bezeichnet.
Portal | Chat | Forum | Artikel | Links | Downloads | Seite empfehlen